© 2015 by Laura Binggeli

  • Facebook Social Icon

bio

Nach der Ausbildung zur Buchhändlerin begann die aus Luzern stammende Mezzosopranistin ihr Studium für Gesang an der Hochschule Luzern Musik bei Prof. Liliane Zürcher. An der Hochschule für Musik Basel hat sie nach ihrem Pädagogik-Master den Master of Performance 2017 abgeschlossen.

Meisterkurse u. a. bei Margreet Honig, Paul Triepels und Mariette Nollen begleiten ihre Ausbildung. Sie vertieft ihr Liedrepertoire in Kursen bei Jan Schultsz, Anton Kernjak, Edward Rushton und Roger Vignoles.

 

Unter der Leitung von Andrew Dunscombe konnte sie in der Rolle des „Hänsel“ aus Humperdincks Oper „Hänsel und Gretel“ Bühnenerfahrungen sammeln. Im März 2016 hat sie die Partie des Glückskindes in der Produktion "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" am Theater Basel gesungen. Im Frühjahr 2017 war sie wieder Gast am Theater Basel (Die Genesung der Grille).

Im Herbst 2017 durfte Laura Binggeli eine Hauptrolle in der Produktion „Lamento“ im Gare du Nord Basel verkörpern, mit welcher sie 2018 am Festival "Mannheimer Sommer" 

(Nationaltheater Mannheim) zu hören war.

Mit der Pianistin Alena Sojer verschreibt sie sich dem Lied. Zusammen erarbeiten sie spannende Liedprogramme, welche sie auf die Bühne bringen. Weitere infos hier.

Neben der solistischen Tätigkeit liegt ihr der professionelle Ensemblegesang am Herzen. So singt sie u.a. im larynx Vokalensemble (Basel), bei der Bachstiftung St. Gallen und im Davos Festival Kammerchor.

Als Solistin tritt die Mezzosopranistin in kirchen- und kammermusikalischen Konzerten auf. Laura Binggeli arbeitet als Gesangspädagogin in Zürich und an der MusikWerkstatt Brugg